Winter-Aktivurlaub im Hotel Alte Post im Stubaital

Im Winter verwandelt sich das Stubaital in ein weißes Märchenland. Sowohl Aktivurlauber als auch Erholungsuchende finden ein breitgefächertes Freizeitangebot.

Wintersportparadies in den Tiroler Bergen

146 präparierte Pistenkilometer, 130 Langlaufkilometer, bestens beschilderte Winterwanderwege und beleuchtete Rodelbahnen erwarten unsere Gäste im Winter. Auf dem Stubaier Gletscher können Sie bis in den Juni hinein Ihre Schwünge im weißen Gold ziehen. Unsere vier Skigebiete Stubaier Gletscher, die Schlick 2000, Serles und die 11er Lifte bieten variantenreiche Abfahrten für Anfänger und Profis. Dazu kann man Schlittschuh laufen, eisklettern und Eisstock schießen.

Erholung pur

Wer es ruhiger angehen lassen möchte, kann sich in unserem Wellnessbereich ausreichend entspannen und erholen. Oder Sie erkunden auf einer romantischen Pferdeschlittenfahrt die tief verschneite Winterlandschaft. Selbstverständlich darf nach all diesen Aktivitäten der Besuch in unserer Hausbar nicht fehlen, wo Sie bei einem Glas Rotwein oder Glühwein die Erlebnisse des Tages noch einmal Revue passieren lassen können.

Ski- und Snowboardparadies für Alt und Jung

Skifahrern und Snowboardern stehen im Stubaital insgesamt vier Skigebiete offen. Zahlreiche Zusatzangebote für die ganze Familie sorgen für Begeisterung bei Groß und Klein.

Ski fahren und Relaxen

Wedeln und relaxen können Sie in den Skigebieten Schlick 2000, Serles, 11-Lifte und auf dem Stubaier Gletscher. Letzterer wurde vom ADAC bereits mehrfach zum familienfreundlichsten Skigebiet der Alpen gewählt. Mehrere gemütliche Hütten erhöhen den Erholungsfaktor in Ihrem Urlaub, genießen Sie dort die Sonne im Liegestuhl.

Boarderparadies Stubaital

Testen Sie Ihr Können in einem unserer Funparks mit Powder, Kicker, Rails, steilen Rinnen, Cliffdrops und Wächten. Im Freeridecenter Stubai können Sie sich von erfahrenen Guides die neuesten Techniken und Trends zeigen lassen. Freestyle-Genuss der besonderen Art bietet der Snowpark Moreboards Stubai Zoo, wo sich Anfänger und Profis so richtig einfahren können.

Winterfreuden abseits der Skipiste

Auch abseits der Skipisten hat das Stubaital im Winter vieles zu bieten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer zünftigen Rodelpartie?

Größtes Rodelangebot in ganz Tirol

Rodeln ist ein lustiger Zeitvertreib für die ganze Familie! Erst wandert man durch die verschneite Winterlandschaft hinauf und dann geht’s auf zwei Kufen flott wie der Wirbelwind zurück ins Tal. Nicht weniger als elf Rodelbahnen stehen unseren Gästen im Stubaital zur Verfügung, was dem dichtesten Streckennetz in ganz Tirol entspricht. Die längste Naturrodelbahn des Landes (8 Kilometer) führt vom Elfer durch das Pinnistal. Auf der beleuchteten Elferberg-Strecke lässt es sich übrigens auch nachts rodeln. Und was gibt es Schöneres, als nach der Rodelpartie bei Glühwein und Keksen in der Hütte zusammenzusitzen?

Unsere Rodelbahnen im Stubaital

Folgende Bahnen sind für Sie präpariert: die Rodelbahn Elfer Neustift (Nachtrodeln möglich), die Rodelbahn Pinnistal (Nachtrodeln möglich), die Talabfahrt Schlick (Nachtrodeln möglich), die Rodelbahn Auffangalm (Nachtrodeln möglich), die Rodelbahn Brandstatt Alm, die Rodelbahn Schlick, die Rodelstrecke Telfes, die Bahn in Mieders (Nachtrodeln möglich), die Rodelbahn Sonnenstein, die Rodelbahn Maria Waldrast und die Rodelbahn Gleins (Nachtrodeln möglich).

Langlaufparadies Stubaital

Bei kaum einem anderen Wintersport lässt es sich so herrlich abschalten und genießen wie beim Langlaufen. Im Stubaital erwarten Sie 130 km frisch gespurte Loipen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden.

Loipen in allen Höhenlagen

Insgesamt sechs Loipen lassen die Herzen der Langläufer höher schlagen. Mit ihren sanften Anstiegen und leichten Abfahrten eignen sich die Tal-Loipen in Neustift und Fulpmes bestens für Anfänger. Etwas anspruchsvoller geht es auf den drei Höhenloipen am Stubaier Gletscher, auf der Schlick und der Hochserles zu. Auf diesen abwechslungsreichen Loipen können Sie nicht nur Herz und Kreislauf trainieren, sondern genießen auch einen atemberaubenden Ausblick auf den Talboden.

Für alle Nachtschwärmer - die Loipe in Milders

Nachteulen finden in Milders eine beleuchtete Nachtloipe vor, die sie auch nach Einbruch der Dunkelheit noch dazu einlädt, ein paar Runden im frischen Schnee zu drehen. Sportliche Unterstützung bekommen Sie von unseren Langlauflehrern, die Ihnen die neusten Techniken im Skaten und im klassischen Stil beibringen. Für die kulinarische Verpflegung nach Ihrem abwechslungsreichen Langlauftag sorgen wir im Hotel Alte Post.

Schwünge im unberührten Schnee

Für Skitourengeher hält das Stubaital einige Perlen bereit. Ob am Zuckerhütl oder rund um die Franz-Senn-Hütte, die tief verschneiten Hänge laden zum Wedeln und Genießen ein.

Gleinserjöchl und Seblasspitze

Eine der leichtesten Skitouren führt von Mieders auf das Gleinserjöchl. Etwas anspruchsvoller, aber mit ein wenig Erfahrung gut zu schaffen ist der Anstieg über die Brandstatt Alm zur Seblasspitze. Zahlreiche Tourenmöglichkeiten ergeben sich rundum die Franz-Senn-Hütte. Von dort aus erreicht man die Östliche Seespitze, die Ruderhofspitze oder den Schrankogel. Das Gebiet um die Regensburger Hütte bietet vor allem im Frühjahr einige lohnenswerte Touren.

Zuckerhütl und Wilder Freiger - Tourentipps für Profis

Echte Skiasse können ihr Talent auf dem Weg zum Zuckerhütl (Ausgangspunkt Dresdner Hütte) beweisen. Im vorderen Stubai locken der Südanstieg auf die Ruderhofspitze, der Wilde Freiger und der östliche Feuerstein geübte Tourengeher mit abwechslungsreichen, aber anspruchsvollen Aufstiegen. Für nähere Informationen zu den einzelnen Skitouren steht Ihnen unsere Rezeption jederzeit gern zur Verfügung.

Sie möchten einen Erholungs- oder
Aktivurlaub bei uns im Stubaital verbringen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage.
Schicken Sie uns entweder eine Mail an info@altepost-stubai.at oder rufen Sie uns unter +43 (0)5225 623 58 an.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!